Aus unserer Geschichte

Seit 1180 waren Mitglieder der Straßburger Adelsfamilie Zorn von Bulach Inhaber des Lehensgutes „Schloss Grohl“ in Durbach. Ernst Maximilian Freiherr Zorn von Bulach erweiterte das Rebsortiment in Durbach und führte 1830 die Sauternes Rebsorte Sauvignon Blanc ein.

M. C. Reichsgräfin Wolff Metternich zur Gracht, eine geborene Freiin Zorn von Bulach, übernahm das Weingut 1936, das bis 1995 in Familienbesitz blieb. Die neue Eigentümerin Gertraud Hurrle hat ab 1995 konsequent die alten Gebäude restauriert, in eine moderne Kellertechnik investiert und Rebgelände terroirgerecht umstrukturiert.

Heute werden 25 Hektar in 5 Rebgütern bewirtschaftet und im alten Schlosskeller mit größter Sorgfalt ausgebaut. Höchstauszeichnungen bei nationalen und internationalen Weinprämierungen sind der Beweis für die erfolgreiche Fortführung der Tradition mit modernen oenologischen Möglichkeiten.